Aussicht - Spezialgebiet

| Lesezeit: 5 Minuten

Online Marketing Trends 2021

von

In der digitalen Landschaft zeichnen sich mehrere Online Marketing Trends für 2021 ab. Dabei geht es vor allem um die Bereiche Suchmaschinenoptimierung, künstliche Intelligenz, Content und Inbound Marketing.

 

Trend #1: Authentizität, Hilfsbereitschaft und Flexibilität

Generell ist es in Krisenzeiten wichtiger denn je authentisch, hilfsbereit und flexibel zu sein. Unternehmen sollten in ihrer Unternehmens- und Produktkommunikation nicht übertreiben oder beschönigen, sondern so nah wie möglich an der Realität bleiben. Der Mensch, also der Mitarbeiter, Kunde und Lieferant, steht jetzt mehr denn je im Zentrum aller Tätigkeiten. Unternehmen sollten sich immer wieder die Frage stellen, ob sie bereits alles tun, um ihre Stakeholder – auch online – zufriedenzustellen. Und Flexibilität ist das A und O. Kann ich mein Offline-Geschäft auch online abbilden? Kann ein Marketingmitarbeiter auch im Vertrieb einspringen? Die Stichwörter heißen Multi-Channel und cross-funktionale Teams!

 

Trend #2: Google steht auf Ton, Schnipsel und Ähnlichem

Sprachsuche:
Die Sprachsuche via Alexa, Siri, Google Assistant & Co. ist schneller und komfortabler als jede einzelne Suchanfrage per Tastatur ins Smartphone einzugeben. Die meistgesuchten Themen beim Voice Search sind das Wetter, Bedienungsanleitungen, Rezepte oder lokale Informationen.

„Laut Statista haben dieses Jahr bereits 60 % der Deutschen die Sprachsuche genutzt.“

Um Ihr Suchmaschinenmarketing auf die Sprachsuche hin zu optimieren, gibt es neben der generellen Zielsetzung, mit ihrem Longtail Keyword unter den Top 3 Platzierungen auf Google zu kommen, weitere Tipps: Ihre Website sollte mobiloptimiert sein und schnell laden, da die Sprachsuche oft unterwegs eingesetzt wird.

Häufig werden in der Sprachsuche W-Fragen (wo, wie, wer, was, wann) gestellt. Deshalb macht die Integration von FAQs in Ihre Website Sinn. So geben Sie kurze und knappe Antworten auf häufig gestellte Fragen, und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Website bei Suchanfragen weit oben in der Ergebnisliste erscheint, steigt. Außerdem sollten Sie ein Auge auf das Thema „Featured Snippets“ werfen, denn diese erscheinen häufig als Ergebnis einer Sprachsuchanfrage und sollten daher vom Content Ihrer Website auch möglichst passend beliefert werden.

Featured Snippets:
Featured Snippets sind Textboxen auf den Google-Ergebnisseiten, die ganz oben auf Position 0 stehen und die die Antwort auf eine Frage oder die Definition zu einem bestimmten Begriff liefern, der in der Suchanfrage des Nutzers enthalten war. Dazu zieht sich Google Ausschnitte aus einer Website, welche die Fragen kurz und präzise als Absatz, Tabelle oder Checkliste beantworten.

Wie Ihre Websiteinhalte in ein Featured Snippet gelangen? Verwenden Sie idealerweise Überschriften oder Zwischenüberschriften mit W-Fragen oder nutzen Sie Triggerwörter wie „Erklärung“, „Definition“ oder „Bedeutung“. Anschließend sollten Sie die Frage mit simplen Worten beantworten: „xxx ist/muss/bedeutet/…“.
Dieser Online Marketing Trend wird noch längst nicht in allen Suchmaschinenmarketing-Strategien von Unternehmen gebührend berücksichtigt. Seien Sie also ganz vorne mit dabei!

Google Lens:
Google Lens ist die mobile Bilderkennung der Suchmaschine. Sie identifiziert Strichcodes, Schriften, Visitenkarten, Gebäude, Produkte, Pflanzen und vieles mehr. Nach der visuellen Analyse werden dem suchenden Nutzer passende Informationen und ähnliche Bilder angezeigt. Die App ist über „Google Fotos“ oder „Google Lens“ erreichbar. Ein Hinweis für Händler: qualitativ hochwertige Produktbilder und Standortangaben werden immer wichtiger.

 

Trend #3: Künstliche Intelligenz in der Kommunikation

Immer mehr Unternehmen setzen automatisierte Systeme und künstliche Intelligenz ein, da beide Marketingmanagern und Kundenservicemitarbeitern die Arbeit erleichtern. KI-Technologien können das Marketing automatisieren, Daten analysieren und zukünftiges Verhalten vorhersagen. Eine KI-Anwendung, die sich als Online Marketing Trend stark etabliert, ist der Chatbot oder Voicebot.

„Der Austausch mit einem virtuellen Roboter wird uns in Zukunft ganz normal vorkommen.“

Diese virtuellen Kommunikationsroboter können häufig wiederkehrende Fragen wie „Wie hoch sind die Versandkosten?“ im Chat von Websites oder Facebook Fanpages automatisch beantworten. Chatbot-Dialoge sparen Zeit, reagieren sofort und können den Kundenservice entlasten. Die Antworten von Chatbots werden dank Machine Learning mit der Zeit immer genauer und persönlicher. Auch die Kaufberatung beim Online-Shopping lässt sich mit Chatbots gut abbilden, wenn die Produkte nicht allzu speziell sind. Ein gutes Beispiel für einen Facebook Messenger Chatbot ist Freddy von HelloFresh. Er hilft Kunden bei ihrer Bestellung, sucht für sie nach relevanten Rezepten für ihr Gericht oder versendet Erinnerungen.

 

Trend #4: Content Marketing wird strategischer

Die Planung der von Marken präsentierten Inhalte wird zunehmend strategischer. Themen und Formate fallen dabei je nach Kaufphase unterschiedlich aus. Um Aufmerksamkeit zu generieren, eignen sich kurze, schnell zu konsumierende und humorvolle Inhalte. Bewährt haben sich dafür vor allem die Applikationen TikTok und Instagram Reels, über die Sie Videoclips mit Lippensynchronisation erstellen können.

In der zweiten Phase soll das Interesse für die Marke und ihre Produkte geweckt werden. Durch hochwertige Fachartikel, Anleitungen, Checklisten und Storytelling gewinnen Sie die Interessenten für sich.

Durch die Coronakrise ist ein weiterer Online Marketing Trend, der vor allem in der Kundenbindungsphase genutzt wird, ganz oben an die Spitze gelangt: Live-Social-Streaming. Bei Unternehmen, die interessante Live-Shows oder Frage-Stunden kreieren, und so mit ihren Fans und Kunden kommunizieren, steigt der Sympathiewert stark an. Und bei sympathischen Unternehmen kaufen Internetnutzer lieber ein.

 

Trend #5: Inbound Marketing

Oder auch Pull statt Push! Inbound Marketing ist eine Methode, die Marketing, Verkauf und Kundenservice umfasst. Sie basiert darauf, dass Unternehmen hilfreiche Inhalte wie Pflegetipps, Gestaltungsideen oder Umzugschecklisten zur Verfügung stellen, um auf diese Weise von (potentiellen) Kunden gefunden zu werden. Die zugehörigen Inhalte sind auf die Bedürfnisse und Wunschvorstellungen Ihrer Zielgruppe zugeschnitten. Sie etablieren sozusagen eine Informationsquelle rund um Ihre Produktpalette. Anstatt sich den Nutzern mit Werbebannern und Videospots quasi „aufzudrängen“, wecken Sie deren Interesse mit den Inhalten, die sie auch wirklich gerade benötigen.

„Bieten Sie die Inhalte eines Themenbereichs auf einer attraktiven und übersichtlichen Landingpage an.“

Beim Inbound Marketing steht der Service-Gedanke klar im Vordergrund. Durch eine hilfsbereite, freundliche und zeitnahe Kommunikation per E-Mail, Chat oder Rückruf bieten Unternehmen ein exzellentes Kundenerlebnis. Im Mittelpunkt steht der Kunde, mit dem eine Vertrauensbasis aufgebaut werden soll. Und zufriedene Kunden bleiben Ihnen treu und empfehlen Sie gerne weiter.

 

Persönliches Fazit:

Die Online Marketing Landschaft ist sehr schnelllebig. Google und die sozialen Medien ändern Werberichtlinien oder ihre Algorithmen, neue Plattformen sind angesagt. Wir als Agentur sind immer am Ball und analysieren, ob Marketing Trends eher kurzlebig sind, oder Teil einer langfristigen Strategie sein können.

Erfahren Sie mehr über uns, wir beraten Sie gerne:

Sabrina
Online-Marketing

SB

Sabrina Bielefeld
Online-Marketing

Als Online-Marketing Manager steht Sabrina unseren Kunden bei allen digitalen Kommunikationsmaßnahmen mit Rat und Tat zur Seite, von der Strategie bis zur Umsetzung.

Kontakt

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Weiterlesen

Lesezeit: 5 Minuten

Weiterlesen

Lesezeit: 5 Minuten