Aussicht - Spezialgebiet

| Lesezeit: 7 Minuten

6 Tipps für Ihre erfolgreiche Webseite

von

Gerade in den letzten Monaten zeigte sich die enorme Bedeutung einer guten Unternehmenswebseite nochmal deutlicher. Sie hilft, neue Kunden zu gewinnen, diese laufend zu informieren und dient je nach Branche und Geschäftsmodell auch als Absatzkanal.

Was können auch kleinere Unternehmen ohne große Budgets tun, um sich online bestmöglich zu präsentieren, besser gefunden zu werden und Interessenten von sich zu überzeugen? Wir haben 6 Tipps für Sie zusammengestellt.

 

#1: Heben Sie sich von anderen ab

Zählen sie auf Ihrer Webseite nicht nur auf, was Sie anbieten, sondern zeigen Sie auch, wie Sie es machen und warum. Dadurch können Sie sich am einfachsten vom Wettbewerb abheben, denn Leistungen oder Produkte können austauschbar sein, aber Ihre Arbeitsweise, Erfahrung, Motivation etc. zeichnen Sie besonders aus. Zeigen Sie Persönlichkeit, aber bleiben Sie dabei professionell.

Eine positive Aussage eines echten Kunden zahlt stark auf die Vertrauenswürdigkeit Ihrer Firma ein.

Haben Sie vielleicht Kunden, mit denen Sie schon lange zusammenarbeiten? Bitten Sie diese um ein kurzes Statement zu Ihrem Unternehmen. Eine positive Aussage eines echten Kunden zahlt stark auf die Vertrauenswürdigkeit Ihrer Firma ein. Aber Achtung: Setzen Sie nur echte Kundenaussagen ein und lassen Sie sich diese vorab von Ihren Kunden freigeben. Gefälschte Aussagen könnten irgendwann ans Licht kommen und zu einem Vertrauensverlust führen.

Besonders stark wirken Empfehlungen, die man von Freunden oder Bekannten erhält. Mit guten Social Media Inhalten können Sie genau das erreichen und Ihre Kunden dazu motivieren, Ihre Inhalte mit ihrem Bekanntenkreis zu teilen und Ihr Unternehmen somit direkt weiterzuempfehlen. Wir haben hier Tipps für effektives Social Media Marketing für Sie zusammengestellt.

 

#2: Fokussieren Sie sich aufs Wesentliche

Welche Informationen sollen potenzielle Kunden von einem kurzen Besuch auf Ihrer Startseite auf jeden Fall mitnehmen? Lange, schlecht formatierte Texte schrecken eher ab als einzuladen. Lassen Sie Freiraum, arbeiten Sie mit Schlagwörtern und stellen Sie sich die Frage: „Wenn Sie 10 Sekunden haben, um jemanden von Ihrem Unternehmen zu überzeugen, was sagen Sie?“

Denken Sie bei allen Inhalten auf Ihrer Webseite aus Sicht des Interessenten.

Kontaktinformationen sind sehr wichtig. Interessenten sollten nicht erst ins Impressum klicken müssen, um Ihre Telefonnummer oder Mailadresse herauszufinden. Jeder unnötige Klick ist eine potenzielle Hürde. Seien Sie sich bei der Planung bzw. Bewertung des Umfangs Ihrer Seite auch darüber bewusst, dass die Seite auch langfristig problemlos pflegbar sein sollte und auch auf mobilen Geräten einwandfrei konsumierbar sein muss.

 

#3: Zeigen Sie Ihre Leistungen oder Produkte

Es klingt logisch, ist aber in der Praxis oftmals viel schwerer umzusetzen, als man glaubt: Denken Sie bei allen Inhalten auf Ihrer Webseite aus Sicht des Interessenten, nicht aus der Perspektive Ihres Unternehmens.

Während Sie auf der Startseite einen schnellen Überblick auf oberster Ebene geben, können Sie auf einer oder mehreren – sofort auffindbaren und gut strukturierten – Unterseiten Ihre Leistungen bzw. Produkte vorstellen. Gehen Sie dabei stets vom Nutzen für Ihre Kunden aus. Handelt es sich bei Ihrem Unternehmen z. B. um einen Sanitärbetrieb, interessiert potenzielle Kunden vielleicht besonders, dass Sie viel Erfahrung mit unterschiedlichsten Bausubstanzen haben, bei Notfällen immer verfügbar sind und zügig und konzentriert arbeiten, um die Einschränkungen während der Maßnahmen für die Kunden so gering wie möglich zu halten.

Wenn Sie nicht wissen, was für potenzielle Kunden am wichtigsten sein könnte, sprechen Sie mit Ihren Bestandskunden. Diese können Ihnen oftmals gute Anhaltspunkte nennen.

 

#4: Setzen Sie professionelle Fotos und Videos ein

Das Auge isst mit. Diese Faustregel gilt nicht nur für Restaurants, sondern auch im Internet. Die beste Unternehmensbeschreibung bringt nichts, wenn sie sich hinter einer Bleiwüste versteckt und potenzielle Kunden Ihre Seite sofort wieder verlassen.

Vor allem auf der Startseite, aber auch bei der Vorstellung Ihrer Leistungen bzw. Produkte sind starke Bilder ein Muss. Ein professionelles Fotoshooting bringt natürlich einige Kosten mit sich und je nach Situation ist das Budget dafür manchmal einfach nicht da.

In dem Fall sollten Sie aber keinesfalls auf Bilder verzichten. Im Internet finden sich etliche Bilddatenbanken, bei denen Sie kostenlos oder für einen geringen Betrag sogenannte Stockfotos erhalten. Mit diesen ist es vermutlich schwieriger, den individuellen Charakter Ihres Unternehmens herauszustreichen, aber ein professionelles Stockbild ist in jedem Fall besser als keine oder schlechte selbstgeschossene Fotos. Sehr wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass die Bilder – egal ob kostenpflichtig oder kostenlos – für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden dürfen. Die Bilder folgender Datenbanken können Sie für Ihr Unternehmen verwenden:

Unsplash: Kostenlos, Suche nur auf Englisch
iStock: Kostenpflichtig (1 Foto ca. 9-24 Euro), Suche auf Deutsch und Englisch

 

#5: Wählen Sie aussagekräftige Überschriften

Die inhaltlich beste Webseite nützt jedoch nichts, wenn sie nicht gefunden wird. Das Thema Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) ist ein kompletter eigener Bereich im Online-Marketing. Ein wichtiger Aspekt, den Sie bei der Erstellung bzw. Bearbeitung Ihrer Webseiteninhalte im Kopf behalten sollten, ist die aus Suchmaschinensicht sinnvolle Gestaltung der Überschriften.

Die Zeiten, in denen Texte allein für Suchmaschinen geschrieben wurden, sind vorbei.

Die Überschriften einer Seite sind hierarchisch aufgebaut, wobei der Haupttitel der Seite als „h1 Überschrift“ bezeichnet wird, da er entsprechend im Programmiercode der Seite definiert wird. Die nächstkleineren Unterüberschriften erhalten die Bezeichnung „h2“, dann „h3“ usw., wobei noch niedrigere Hierarchiestufen eher unüblich sind. Machen Sie sich daher zunächst Gedanken darüber, wie Ihre Hauptüberschrift lautet. Ein „Herzlich willkommen“ hilft Ihrer Seite nicht, bei Google und Co. besser gefunden zu werden. Versuchen Sie, im Titel direkt Ihren wichtigsten Aspekt einzubauen z. B. „Ihr Kölner Dachdecker mit 20 Jahren Erfahrung“ oder „Französische Weine – einfach online bestellen“. Was ist die wichtigste Information, die Sie Ihnen in dieser Überschrift mitgeben möchten? Mit den „h2“ Zwischenüberschriften verhält es sich ebenso. Diese geben den einzelnen Absätzen bzw. Abschnitten eine Struktur und werden ebenfalls von den Suchmaschinen beachtet.

Die richtige Formulierung der Überschriften ist jedoch bei Weitem nicht das Einzige, das Sie machen können, damit Ihre Webseite eine bessere Position in den Suchmaschinen erhält.

 

#6: Optimieren Sie Ihre Webseite für Suchmaschinen

Die Algorithmen der Suchmaschinen sind mittlerweile so gut, dass sie Webseiten nach ihrem tatsächlichen Nutzen für die User bewerten. Die Zeiten, in denen Texte allein für Suchmaschinen geschrieben wurden und bei denen jeder menschliche Leser dies sofort erkennen konnte, sind vorbei. Eine Webseite, die voller wichtiger Keywords, also Suchbegriffe steckt, aber jeden Besucher nach zwei Sekunden verschreckt, weil sie nur auf die Maschinen und nicht auf echte User ausgelegt ist, kann heutzutage keine gute Position mehr in den Suchergebnissen erreichen. Dennoch gibt es etliche Aspekte, mit denen eine Webseite für die modernen Suchmaschinen optimiert werden kann.

Wir haben die wichtigsten Tipps für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite hier für Sie zusammengestellt.

 

Persönliches Fazit:

Auch mit geringem Budget und Aufwand können Sie Ihre Unternehmenswebseite dahingehend verbessern, dass sie besser gefunden wird und Interessenten stärker zur Kontaktaufnahme oder zum Kauf Ihrer Produkte motiviert. Mit unseren 6 Tipps legen Sie die wichtigsten Grundsteine für eine erfolgreiche Unternehmenswebseite.

Jochen
Webentwicklung

JB

Jochen Bangert
Webentwicklung

Als erfahrener Webdesigner und Webentwickler realisiert Jochen zeitgemäße Online-Projekte für unterschiedlichste Branchen, ohne Kunden und Kollegen mit technischen Details zu überfrachten.

Kontakt

Diese Themen könnten Sie auch interessieren